All that is composed will decay...

Die Ausstellung "Cranach im Dienst von Hof und Reformation" in Gotha

Apr 20, 2015

Aus dem Wohnheim bin ich um 6:45 losgegangen um den zug um 7:45 zu nehmen. Das West Bahnhof sollte ich zum ersten Mal finden.


Wir waren in Gotha noch früh am Morgen angekommen. Zunächst, gingen wir ins schöne Park mit einem großen Teich und badenden Enten, dann - ins Stadtzentrum. Kaum eine Seele war zu sehen, das war Sonntag.



Nach einer Tasse Kaffee mit einem Stück Kuchen, war es Zeit die Ausstellung im Herzoglichen Museum Gotha zu besuchen, die dem Malerei und den Grafikwerken von Lukas Cranach d. Ä. im Dienst von Hof und Reformation gewidmet war. Es war interessant zu erfahren, dass Lukas Cranach d. Ä. der Hofmaler von Johann Friedrich I. der Großmütige von Sachsen war, der die Friedrich Schiller Universität in Jena im Jahre 1547 als Ersatz für die im Krieg mit Kaiser Karl V verlorene Landesuniversität Wittenberg gegründet hat.


Lucas Cranach d. Ä.: «Himmelsleiter des Hl. Bonaventura», unterer Teil: «Die Hölle»

Eduard Schön stellte Martin Luther als des Teufels Dudelsack dar («Des Teufels Sackpfeife», um 1535)